Unternehmensinformationen

Stiftung VorsorgeDatenbank Nicht-Versicherer

  • Eckdaten
  • Aktuelles

Rechtssicher für die Zukunft vorsorgen – mit dem zentralen Informations- und Service-Portal der Stiftung Vorsorgedatenbank

Die Stiftung VorsorgeDatenbank hat sich das Ziel gesetzt, das Grundrecht des Menschen auf Selbstbestimmung zu stärken und Menschen, die durch Krankheit, Unfall oder Alter entscheidungs- unfähig geworden sind, bei der Durchsetzung Ihrer Vorsorgeverfügungen europaweit zu unterstützen. Die Stiftung VorsorgeDatenbank ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig und wurde von den Mitgliedern der Familie Meyer-Götz gegründet. Sie unterliegt der Stiftungsaufsicht der Landesdirektion Dresden (ehemals Regierungspräsidium Dresden).

Die Stiftung Vorsorgedatenbank ist Herausgeber der VorsorgeBücher, bietet mit der VorsorgeDatenbank die Möglichkeit der Online Erstellung von Vorsorgedokumenten und leistet mit der VorsorgeMail und dem VorsorgeTelefon Hilfe und Unterstützung bei der Erstellung und dem Einsatz der Vorsorgedokumente. Über die VorsorgeMail erhalten die Mandanten innerhalb von 48 Stunden kostenlose Antworten auf alle Fragen zur rechtlichen Vorsorge. Wenn dies nicht ausreicht steht das kostenpflichtige VorsorgeTelefon zur Verfügung. Die Gesprächspartner sind spezialisierte Rechtsanwälte und Notare. Das Angebot der Stiftung Vorsorgedatenbank ist Bestandteil des SafeGuard24 der CareConcept24 GmbH.

VorsorgePartner

Die Stiftung VorsorgeDatenbank kooperiert dabei mit nachfolgenden Kanzleien und Firmen:

Anwaltskanzlei Meyer-Götz, Oertel & Kollegen

Die Kanzlei wurde von den RAen JUDr. Heinrich und Karin Meyer-Götz 1978 in Stuttgart gegründet und ist seit 1990 in Dresden tätig. Seit Juni 2015 ist Rechtsanwalt David Oertel Partner der Kanzlei. Die Anwälte betreuen die Stiftung VorsorgeDatenbank bei den rechtlichen Verfügungen.

Die RAe Karin und JUDr. Heinrich Meyer-Götz wurden bereits 8 Mal vom FOCUS Magazin als Top-Anwälte Deutschlands im Familienrecht & Erbrecht ausgezeichnet und beraten die Stiftung Vorsorgedatenbank und die CareConcept24 GmbH in allen Fragen der rechtlichen Vorsorge.

WorldMedicalCard

Die WorldMedicalCard ist ein persönliches und international verständliches medizinisches Notfallsystem und ermöglicht Privatpersonen lebenswichtige medizinische Informationen stets mit sich zu führen und sich gegenüber Ärzten auf der ganzen Welt verständlich machen zu können. Neben Informationen zu Diagnosen, Arzneimitteln, Unverträglichkeiten und Allergien beinhaltet das Notfallsystem der WorldMedicalCard auch einen Datensafe. In diesem können die Vorsorgedokumente der Stiftung Vorsorgedatenbank gespeichert werden. Über die Karte und die Smartphone App steht die Information dazu ebenfalls jederzeit zur Verfügung und über den Online-Notfallzugang können diese Dokumente weltweit abgerufen werden.

CareConcept24 GmbH

Die CareConcept24 GmbH hat mit dem SafeGuard24 die rechtliche und die medizinische Notfallvorsorge zusammengeführt und ist verantwortlich für die Betreuung der Vertriebspartner. Darüber hinaus erstellt die CareConcept24 GmbH für institutionelle Anbieter individuelle Konzepte aus den Angeboten der Stiftung Vorsorgedatenbank und der WorldMedicalCard.


Bei Fragen wenden Sie sich an ...

Karsten Junghans

+49 341 678 27 404

E-Mail schreiben

Stiftung VorsorgeDatenbank: Neue Risiken für Finanzdienstleister und Generationenberater bei der Vorsorgeberatung

Erscheinungsdatum: 6.2.2017 | Quelle/Autor: Stiftung VorsorgeDatenbank / Thorsten Detto

Der BGH hat mit Urteil vom 11.01.2017 (Az. IV ZR 340/13) festgestellt, dass Verträge, welche Dienstleistungen zum Inhalt haben, die gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen, gem. § 134 BGB...
Weiterlesen