Internationalisierung von Versicherungsunternehmen

Wenn die Wachstumsmöglichkeiten auf dem Heimatmarkt stagnieren, werfen Versicherer gern einen Blick ins Ausland. Der Schwerpunkt der Auslandsaktivitäten deutscher Versicherer liegt nach wie vor im europäischen Ausland. Bei europäischen Versicherern stehen die wachsenden Märkte Asiens ganz oben auf der Liste der geplanten Investitionen, aber auch die Versicherungswirtschaften in Mittel- und Osteuropa zählen aufgrund ihres relativ geringen Reifegrades nach wie vor zu den Wachstumsmärkten.

Die Diskussionen innerhalb der User Group speisen sich aus den zahlreichen Herausforderungen, denen sich Versicherer im Rahmen ihrer Internationalisierung gegenübersehen, wie bspw. der Entwicklung von Markteintritts- und Marktbearbeitungsstrategien für relevante Zielmärkte und der Gewinnung von Kooperationspartnern. Aber auch mit den aufsichtsrechtlichen, steuerlichen, kulturellen und sozialpolitischen Unterschieden und Barrieren setzen sich die Teilnehmer auseinander.

Zielgruppe

Die User Group richtet sich vor allem an die für die Leitung und Koordination der jeweiligen Auslandsprojekte zuständigen Mitarbeiter und Leiter der internationalen Unternehmensentwicklung.

  • Mitglieder
  • Nächstes Arbeitstreffen
  • Konditionen
  • Themen/Vorträge

Termin des 17. Arbeitstreffens

21./22. Juni 2018

Themenschwerpunkte

  • Polen - Versicherungsmarkt und Versicherungsaufsicht
  • Steuerung im internationalen Geschäft
  • Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet auf freundliche Einladung der SIGNAL IDUNA in Warschau statt.

Hotel Sofitel Warsaw Victoria

11 Krolewska Street | 00-065 Warschau
T+48 22 657 82 85

Übernachtungsmöglichkeiten

Für die Teilnehmer des 17. Arbeitstreffens haben wir ein Abrufkontingent eingerichtet.

Hotel Sofitel Warsaw Victoria

11 Krolewska Street | 00-065 Warschau

T +48 22 657 82 85

F +48 22 657 81 69

E H3378-RE@sofitel.com

Preis pro Nacht (EZ, inkl. Frühstück): 169 EUR

Die Zimmer können bis zum 30. Mai 2018 unter Verwendung des Stichwortes "UGINT" abgerufen werden.

Leistungen einer Mitgliedschaft

  • 2 Arbeitstreffen à 2 Tage pro Jahr

  • Aktuelle Informationen rund um den Themenbereich.

  • Alle Vorträge der Arbeitstreffen im geschützter Download-Bereich

  • Themenspezialisierung in zusätzlichen Arbeitsgruppen zu vergünstigten Konditionen

  • Feste Ansprechpartner in Leipzig

Wie Sie von der User Group profitieren

  • Während der zweitägigen Arbeitstreffen können Sie mit Fachkollegen anderer Unternehmen in einen intensiven Erfahrungsaustausch treten.
  • Sie bekommen ein Gefühl dafür, wo Ihr Unternehmen im Verhältnis zur Branche steht.
  • Durch zielgerechte Moderation unserer kompetenten Fachteams und die Begrenzung auf eine limitierte Gruppengröße sorgen wir für einen hohen Diskussionsanteil.
  • Sie treffen eingeladene Experten und Wissenschaftler und treten in ein Netzwerk ein.
  • Aktuelle Studienergebnisse und wissenschaftliche Fragestellungen werden Ihnen regelmäßig vorgestellt und diskutiert.
  • In Diskussionsrunden und Workshops erweitern Sie Ihr Wissen und erhalten neue Impulse für Ihre Arbeit.
  • Die Inhalte der Arbeitstreffen können Sie durch Ihre Themenwünsche mitgestalten.

Preise

 

Preise*

Ermäßigter Preis für Forenpartner*

*zzgl. MwSt.

Versicherungsunternehmen
Mitgliedschaft pro Halbjahr
Teilnahmegebühr für den 2. Teilnehmer


1240 EUR
290 EUR


990 EUR
240 EUR

Nicht-Versicherungsunternehmen
Mitgliedschaft pro Halbjahr
Teilnahmegebühr für den 2. Teilnehmer


1690 EUR
490 EUR


1440 EUR
440 EUR

16. Arbeitstreffen am 28./29. November 2017 in Leipzig

  • IDD-Umsetzung: Erfahrungsberichte mit den Schwerpunkten Produktüberprüfungsprozesse, sowie Zusammenarbeit mit und Überprüfung von Vermittlern / Maklern im Ausland
  • Cross Border-Angebote: Erfahrungsberichte zur Dienstleistungsfreiheit im Bereich Retail und SME, Multi-Länder-Produkten sowie Digitalisierung
  • „Data Protection across Europe“: EU-Datenschutz-Grundverordnung – Relevanz für grenzüberschreitende Gesellschaften und Praxiserfahrungen aus der Umsetzung
  • Darstellung der Reorganisation von Lloyds in Folge des BREXIT

15. Arbeitstreffen am 26./27. Juni 2017 in Mailand

  • Steuerung von Auslandsgesellschaften – Erfahrungsbericht
  • Versicherungsvertrieb in der EU unter Nutzung der Dienstleistungsfreiheit sowie Brexit-Auswirkungen auf Versicherungsunternehmen
  • Internationalisierung von Produkten, Fokus: Cyber-Risiken
  • Veränderungskompetenz von Versicherungsunternehmen im Hinblick auf Internationalisierung
  • Informationsquellen im internationalen Versicherungsgeschäft

14. Arbeitstreffen am 22./23. November 2016 in Leipzig

  • Best Practices für die »Post-Start-up-Phase« von Auslandsgesellschaften
  • Internationale Makler- und Versicherernetzwerke – Benefits und deren Transfer ins eigene Unternehmen
  • Regulierung von Kfz-Haftpflichtschäden in Europa
  • Blick über den Tellerrand: Kennen Sie Alphabet Inc.?

Vortragsdownload für Mitglieder

Fachliche Ansprechpartner

Markus Rosenbaum, Geschäftsführer Leipziger Foren Holding
Bild von Markus Rosenbaum
Susan Drechsler, Leiterin Versicherungsforen-Akademie
Bild von Susan Drechsler

Organisatorischer Ansprechpartner

Sina Kroll, Projektmanagerin Geschäftsbereich Veranstaltungen
Bild von Sina Kroll