marktforschung.de


Den Partnerunternehmen der Versicherungsforen Leipzig gewährt marktforschung.de beim Erwerb von Studien einen Rabatt.

Studien von marktforschung.de

Gut recherchierte und professionell aufbereitete Informationen in Form von Marktanalysen und Studien stellen oftmals die Grundlage für unternehmerische Entscheidungen dar. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner marktforschung.de, dem Portal für Marktforschung, Studien und Beratung, stellen wir Ihnen daher monatlich neue Studien rund um das Thema Assekuranz vor und bieten exklusiv unseren Partnerunternehmen die Möglichkeit, die Studien über marktforschung.de zu attraktiven Sonderkonditionen zu erwerben.

Wie erhalten Sie die Sonderkonditionen?

Den Partnerunternehmen der Versicherungsforen Leipzig gewährt marktforschung.de beim Erwerb von Studien einen Rabatt von 5 Prozent auf den Netto-Preis. Geben Sie beim Bestellvorgang (online oder per Fax) im Feld Bemerkungen „Versicherungsforen Leipzig – Forenpartner“ an und Sie erhalten den vergünstigten Preis.

Sie haben nicht die richtige Studie gefunden?

marktforschung.de unterstützt Sie mit dem kostenfreien Recherche Service und recherchiert für Sie nach weiteren Marktanalysen. Auch kurzfristig lassen sich nach Ihren individuellen Suchkriterien weitere Studien finden.

Kontaktieren Sie marktforschung.de unter:

Telefon: 0221 – 788 748 49
E-Mail: reports@marktforschung.de

Werbemarktanalyse Gesetzliche Krankenversicherung 2016
Die Werbeausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherungen zeigen eine starke Dynamik – sowohl nach einzelnen Kassen, als auch nach Kassenarten. Die Forscher von research tools haben herausgefunden, dass die werbungtreibenden Gesetzlichen Krankenversicherungen innerhalb von zwölf Monaten über 31 Millionen Euro für die mediale Kommunikation ausgegeben haben. Hinter den relativ konstanten Werbeausgaben der Gesamtbranche der vergangenen beiden Jahre verbergen sich starke Bewegungen der einzelnen Kassenarten und Krankenkassen.
zur Studie

Marketing-Mix-Analyse Bausparen 2016
Kern der Analyse von research tools ist das Marketingverhalten der zehn in dieser Studie aufgeführten Anbieter, in welcher vor allem die sogenannten 4 Ps, Product, Price, Place, Promotion, genauer untersucht werden. Drei der zehn untersuchten Bausparkassen profilieren sich mit Werbeausgaben von jeweils mehr als zehn Millionen Euro. Im Konditionencheck zeigen sich die Anbieter ebenfalls heterogen und zugleich wenig stringent. Ein Angebotsvergleich ist für den Kunden bei sieben der zehn Anbieter über die Online-Rechner auf den Websites möglich. Eine weitere Option sind Vergleichsportale, jedoch zeigen die Anbieter hier keine durchgehende Präsenz.
Im Fokus des Vertriebsmarketings stehen die Kooperationen mit Banken und Versicherungen.
zur Studie

Ansprechpartner

Katja Wagenknecht, Leiterin Team Unternehmenskommunikation & Partnerbetreuung
Bild von Katja Wagenknecht

Nachrichten

Unternehmen erhalten Nachhilfe in Cyber-Sicherheit

8.9.2017 | Versicherungsjournal.de

So soll der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen

17.8.2017 | Versicherungswirtschaft-heute.de

Versicherte wollen keine intelligenten Kühlschränke

14.8.2017 | Versicherungswirtschaft-heute.de

Nachrichtenarchiv