Vertrieb als wichtigste Kundenschnittstelle und entscheidender Innovationsmotor eines Versicherers

Vertriebsmanagement

Der Vertrieb muss sich im wettbewerbsintensiven Versicherungsmarkt immer wieder aufs Neue beweisen. Die Branche ist im Strukturumbruch – die demografische Entwicklung, ein insgesamt verändertes Kunden- und Mitarbeiterverhalten, neue Anforderungen seitens des Gesetzgebers und neue Technologien machen neue Ansätze im Versicherungsvertrieb notwendig. Einer der gefährlichsten Fehler mit nachhaltiger Wirkung ist hier das zu lange Abwarten. Die Folge: Die sich bietenden Chancen werden nur zum Teil genutzt und die knappen Ressourcen Mensch und Kapital nicht effizient eingesetzt.

Für Versicherer wird es wichtiger denn je, gezielte Vertriebsforschung zu betreiben und innovative, praxisorientierte Lösungskonzepte zu erarbeiten. Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittler, die vom Strukturwandel profitieren wollen, muss es gelingen, geeignete Instrumente und Maßnahmen zu implementieren, um den Vertrieb effizient zu steuern und systematisch zu managen, ohne dabei die erforderliche Freiheit und Kreativität zu zerstören.

Unsere Leistungen:

  • Forschung
  • Entwicklung
  • Netzwerk

  • Trend- und Vertriebsforschung
  • Studie zum Erfolgsfaktor Weiterbildung - "Vermittler-Pisa"
  • Analyse des Zusammenhangs zwischen Vergütungsformen und Beratungsqualität
  • Studie "Nachfolgemanagement im Versicherungsvertrieb"
  • Studie "Versicherungsvertrieb der Zukunft"

  • Individuelle Fachberatung im Bereich Vertriebs- und Kundenmanagement
  • Unternehmensübergreifende F&E-Werkstätten
  • "Cloud-Worker-Lösungen" zur individuelle Fachunterstützung im operativen Vertriebsmanagement
  • Seminare und Workshops

Ansprechpartner

Sascha Noack, Leiter Kompetenzfeld Vertriebsmanagement
Bild von Sascha Noack

Nachrichten

Quo vadis Kundenmanagement bei Versicherungen?

11.6.2019 | Versicherungsbote.de

Noch kaum Versicherungsabschlüsse per Smartphone

18.3.2019 | springerprofessional.de/

Ohne Vermittler geht es offenbar nicht

24.1.2019 | versicherungsjournal.de

Nachrichtenarchiv