Studie: Die Zukunft der Kompositversicherung

Erscheinungsdatum: 1.2.2018 | Quelle/Autor: adesso-insure.de / Oliver von Ameln

Dass Märkte ständig im Wandel sind, ist keine Neuheit. Dennoch stellt es die einzelnen Teilnehmer immer neu vor Herausforderungen. Auch für Versicherer bedingt zum Beispiel der Einnahmenrückgang in der Lebens- und privaten Krankenversicherung eine Neuausrichtung. Gewinner dieser Änderung ist aktuell die Kompositversicherung. Mit ihren vielen Sparten ist sie eine der komplexesten ihrer Branche, was wiederum auch die Herausforderungen komplexer werden lässt.

In puncto Versicherungstechnik ist Deutschland auf einem angesehenen Kurs. Zeit, die Zügel in die Hände zu nehmen und aktiv an der Entwicklung des internationalen Versicherungsmarktes mitzuwirken. Der Weg zu diesem Ziel ist eigentlich einfach: Man findet heraus wie der aktuelle Stand ist, was sich wie verändern wird und wie sich Versicherer diese Entwicklung zu Nutze machen können.

Mit der aktuellen Studie zum Thema „Die Zukunft der Kompositversicherung“ hat sich die adesso insurance solutions zusammen mit den Versicherungsforen Leipzig genau dieser Aufgabe gewidmet: Die Studie arbeitet umfassend Megatrends auf und untersucht deren Auswirkungen auf einzelne Bereiche der Wertschöpfungskette von Kompositversicherern. Zuerst wurden die größten Handlungsfelder identifiziert und durch die Aufstellung von Thesen mit Leben gefüllt. Diese Thesen dienten als Diskussionsgrundlage für Entscheidungsträger aus dem Topmanagement. Anschließend wurde der Status quo der Branche über eine Befragung von 180 Branchenvertretern erfasst. Auf dieser Basis zeigt die Studie nicht nur den Istzustand der Kompositversicherung, sondern gibt auch praktische Handlungsempfehlungen für die Zukunft.

Weitere Informationen sowie die Studie zum Download finden Sie unter https://www.adesso-insure.de/newssites/die-zukunft-der-kompositversicherung/

Bild

Ansprechpartner

Bastian Mörstedt, Leiter Partnerbetreuung
Bild von Bastian Mörstedt
Magdalena Dröse, Leiterin Fachredaktion
Bild von Magdalena Dröse