API-Economy – neue Wertschöpfung in Ökosystemen

Veranstaltungsort: Webkonferenz | Wir sehen uns ONLINE! — |

Beginn: 10. November 2020, 10:00 Uhr

Ende: 11. November 2020, 15:00 Uhr

API-Economy

Wir gehen online!

Durch die neuen technischen Möglichkeiten verändern sich nicht nur die Kundenerwartungen stark, sondern werden auch Branchengrenzen aufgelöst. In neu entstehenden (digitalen) Ökosystemen gilt es, sich zu positionieren oder deren Entwicklung aktiv mitzugestalten. Auch die Versicherungsbranche und ihre Akteure sollten ihren Platz in solchen kundenorientierten Netzwerken suchen und definieren, um so neue Geschäftsfelder zu erschließen und die Bedeutung in der Gesamtwirtschaft zu stärken.

Doch welche Herausforderungen sind aus Sicht von API-Plattformanbietern, Service-Anbietern und Produktgebern zu bewältigen, um Kunden ein einmaliges Erlebnis zu ermöglichen? Wie können sich Versicherer in solchen plattformbasierten Ökosystemen positionieren und wie wirken sich diese auf die Wertschöpfung von Versicherungsunternehmen, aber auch anderen Branchen aus? Welche technischen und fachlichen Anforderungen werden an die API-Plattformen einerseits sowie Service- und Produktanbieter andererseits gestellt?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns im Rahmen unserer 1. Fachkonferenz „API-Economy in der Versicherungswirtschaft – neue Wertschöpfung in Ökosystemen“ widmen.

WEBKONFERENZ

Die Fachkonferenz wird dieses Jahr ausschließlich virtuell stattfinden. Weitere Informationen wie z. B. technische Voraussetzungen rund um eine digitale Teilnahme finden Sie HIER. Die jeweiligen Preise entnehmen Sie bitte dem Reiter "Anmeldung".

  • Agenda 1. Tag
  • Agenda 2. Tag
  • Details
  • Aussteller
  • Organisatorisches
  • Anmeldung
10:00 Uhr

Einwählen der Teilnehmer

10:15 Uhr

Begrüßung und Eröffnung der Fachkonferenz

Dr. André Köhler - Geschäftsführer, Softwareforen Leipzig GmbH
Robert Rieckhoff – Leiter Prozesse, Organisationsentwicklung & neue Geschäftsmodelle, Versicherungsforen Leipzig GmbH

10:30 Uhr

Business-Networking

Lernen Sie im Rahmen eines Business-Networkings die anderen Teilnehmer kennen und finden Sie eine gemeinsame Basis für den weiteren Austausch während der Fachkonferenz.

11:10 Uhr

kurze Pause und weiterführender Austausch im Chat

11:20 Uhr

Branchen-Initiative FRIDA: B2C-Schnittstellen für Versicherungen und was wir vom Role-Model PSD2 lernen können.
Julius Kretz – Bereichsleiter Marketing – Systeme & Plattformen, ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.G. & HALLESCHE Krankenversicherung a.G.

Vortrag nicht freigegeben

THEMENSCHWERPUNKTE

  • PSD2 Analogie
  • Warum besteht die Notwendigkeit jetzt zu handeln?
  • Wer oder was ist FRIDA und warum brauchen wir die Initiative?
  • Status-Quo und Ausblick

11:55 Uhr

API first – Aufbau einer Serviceplattform zur Unterstützung der digitalen Transformation

Stefan Peter – Lead IT-Architect Digital Services bei der HUK-COBURG VVaG

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Welche Rolle spielt API First?
  • Welche Rolle spielen (Service-) Plattformen?
  • Die Rolle von API Design, API Guidelines und API Governance

12:30 Uhr

Mittagspause und weiterführender Austausch im Chat

13:30 Uhr

Benötigt man einen Marktplatz, um erfolgreich in der API-Ökonomie zu agieren?
Dr. Manuel Audi – Geschäftsführer, BELTIOS GmbH
Philip Peterhansl – Principal Consultant, BELTIOS GmbH

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Verschiedene Setups zur Teilnahme an der API-Ökonomie
  • Erfahrungsbericht: Aufbau eines Marktplatzes als Enabler zur Teilnahme an der API-Ökonomie
    - Strategie & Kommunikation
    - Architektur
    - Kuratierung & Produkttypologie
    - Legal, Security & Datenschutz
  • Und was man sonst noch benötigt…

14:05 Uhr

Data-driven decision making (DDDM): Wie man Daten erfolgreich in Geschäftserfolg verwandelt

Prof. Dr. David Klotz – Professor für Wirtschaftsinformatik, Hochschule der Medien Stuttgart

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Was ist Data-driven decision making, wie grenzt es sich gegen bestehende Ansätze ab?
  • Welche Voraussetzungen sind dafür notwendig?
  • Welche Beispiele für DDDM gibt es?

14:40 Uhr

Kurze Pause und weiterführender Austausch im Chat

15:00 Uhr

Modernisierung einer IT-Landschaft durch Einführung von Restful APIs

Ronny Karallus – Principal Software Engineer, Mister Spex GmbH

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Wie können veraltete Technologien durch die geschickte Nutzung von Restful APIs abgelöst werden?
  • Einblicke in die neue Systemarchitektur als auch den Workflow und das Toolset der Entwicklungsteams

15:35 Uhr

Datengetriebene Produktentwicklung, Plattformen und Ökosysteme über APIs

Georgios Kargakis - Leiter Agile- (Training-) Center Stuttgart, Allianz Deutschland AG
Jörg Treiner – CTO, Syncier GmbH (ein Unternehmen der Allianz)

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Einblick in API Enabling bei einem Großversicherer
  • API als Hebel der datengetriebenen Produktentwicklung in agilen Teams
  • Welche der Herausforderungen lassen sich durch Produkte lösen, welche eben nicht (Unterschied Agile Transformation vs. Cloud Transformation und Micro Services vs APIs)
  • Welche Herausforderungen können API Standards lösen, welche nicht

16:15 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

8:45 Uhr

Einwählen der Teilnehmer

9:00 Uhr

Eröffnung des 2. Veranstaltungstages und thematische Einleitung

9:15 Uhr

Von der Banktransaktion zum Vertriebshinweis
Florian Schwabl – Key Account Manager, finleap connect GmbH

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

THEMENSCHWERPUNKTE

Potentiale von PSD2 und die Rollen von APIs - Digitale Auswertung von Banktransaktionen - Mögliche Anwendungsfälle: wie kann der Kunde davon profitieren?

9:50 Uhr

Pylot - KMU-Hilfe bei der Digitalisierung
Raphael Götte – Projektmitarbeiter, SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G. (Gruppe)

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

THEMENSCHWERPUNKTE

10:25 Uhr

Kurze Pause und weiterführender Austausch im Chat

10:45 Uhr

Digitalisierung mit APIs: Erst jagen, dann säen.

Dr. Frank Simon – Head of IT Security & IAM, Operations Germany, Zurich Gruppe Deutschland

Vortrag nicht freigegeben

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Digitalisierung ist ohne eine saubere API-Landschaft nicht denkbar
  • In etablierten Unternehmen gibt es häufig bereits mehr Schnittstellen als bekannt
  • Zuerst existierende Schnittstellen modernisieren, dann neue etablieren.

11:20 Uhr

DIPKO – Plattform für kommunale Services

Tobias Frevel – Business Development Executive und Gründer, DIPKO GmbH

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Was ist Data-driven decision making, wie grenzt es sich gegen bestehende Ansätze ab?
  • Welche Voraussetzungen sind dafür notwendig?
  • Welche Beispiele für DDDM gibt es?

11:45 Uhr

Mittagspause und weiterführender Austausch im Chat

12:45 Uhr

Start-up Pitch Session

Startups stellen sich in kurzen Pitches vor und geben einen Einblick in Ihr Businessmodell.

New Players Network - Robert Rieckhoff, Head of Operations

Das New Players Network (NPN) bildet den Knotenpunkt zwischen Start-ups und etablierten Marktteilnehmern der Versicherungsbranche, fördert den intensiven Austausch der beiden Gruppen und sorgen dafür, dass Synergien zunächst erkannt und dann genutzt werden können. Das NPN ist eine Initiative der Versicherungsforen Leipzig und wurde im Mai 2016 gegründet.

Bild

bsurance - Thomas Rettenwander, Business Development

bsurance operiert mit einem B2B2C-Geschäftsmodell und digitalisiert, individualisiert und entwickelt innovative Versicherungsprodukte. Diese werden auf einfachste Weise in bestehende Verkaufsprozesse, Produkte oder Dienstleistungen implementiert, und zwar dort, wo es darauf ankommt: in Webshops, Apps oder Kassasystemen und somit direkt am Point-of-Sale. Endkunden wird dadurch einfacher Zugang zu fairen und relevanten Versicherungsprodukten ermöglicht.

Der Zugang zum Endkunden erfolgt ausschließlich über B2C Kooperationspartner. Versicherungspartner fungieren als Versicherungsproduktgeber und/oder Risikoträger. Mittels REST APIs werden B2C Partner und Versicherungspartner an eine von bsurance entwickelte cloud-basierte Versicherungsmanagement-Plattform angeschlossen. Der gesamte Versicherungsmanagement-Prozess ist dabei end-2-end zu 100% digital. Die Plattform übernimmt die Polizzierung in Echtzeit, das komplette Inkasso sowie die Abwicklung im Schadenfall.

Bild

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

Datenserver eG - Stefan Stein, Projektmanagement & Vertriebsleitung

Datenserver eG ist ein cloudbasierter Markplatz für Versicherungs-, beziehungsweise Finanzproduktgeber, Makler und Versicherungsvertriebe sowie deren Kunden. Dabei steht die papierlose Abwicklung sämtlicher Versicherungsservices vom integrierten Rechner bis zu der Bestandsführung im Mittelpunkt.

REST und API Schnittstellen zu weiteren Dienstleistern sind möglich und die Datenhoheit verbleibt bei den jeweilige Vertriebswegen.

Die Genossenschaft stellt dabei die demokratische und faire Basis für die technische und rechtliche Infrastruktur. Mitglieder der Genossenschaft setzen sich zusammen aus Softwareherstellern, IT- Beratern und Finanzdienstleistungsunternehmen.

Bild

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

riskine GmbH - Johannes Seebacher, CTO

riskine: Digitale Versicherungsberatung, neu gedacht.

Seit 2016 entwickelt das Fintech riskine - auf Basis neuester AI und graphbasierter Technologien - digitale Lösungen (u.a. Risikoanalyse, Produktberatung, 360° Rentenplanung, Haushaltsrechner, Vermögensübersicht) für die Bank- und Versicherungsberatung von Privat- und Unternehmenskunden. Die White Label Lösungen funktionieren sowohl im Self-Service im Portal, auf der Website, in der App oder in einem maßgeschneiderten Bot, als auch als optimale Unterstützung für die persönliche Kundenberatung. Die digitalen Lösungen unterstützen den Versicherungsvertrieb und führen zu nachhaltigen Kundenbeziehungen, basierend auf Transparenz und Vertrauen.

Bild

Weiterlesen Geschütztes Dokument:Sie müssen sich zunächst mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen.

Thryve - Friedrich Lämmel, CEO und Gründer

Digitale Gesundheitsservices, Versicherer und Pflegeanbieter in ganz Europa nutzen Thryve's Technologie für den Zugriff auf die kontinuierlichen Gesundheitsdaten ihrer Nutzer. Mit den Daten steigern sie die Interaktion und verbessern Therapieergebnisse. Die Technologie ermöglicht den Zugriff auf mehr als 300 Wearables, medizinische Geräte und Gesundheitsdatensilos über eine einzige Schnittstelle. Thryve reichert Gesundheitsdaten mit wissenschaftlich geprüften Analysen an und ermöglicht seinen Kunden so ein besseres Verständnis der individuellen Gesundheit Ihrer Patienten und Nutzer.

Bild

Vortrag nicht freigegeben

SDA SE Open Industry Solutions - Laura Kauther, Chief Commercial Officer, Vorstand

SDA SE ist ein Hamburger Plattform- und Ökosystementwickler. Die SDA bietet eine digitale Service-Plattform, deren Alleinstellungsmerkmal die Service Dominierte Architektur ist. Diese wird im Netzwerk weltweit führender Servicewissenschaftler stetig weiterentwickelt. Die Grundprinzipien der Offenheit und der Kooperation ermöglichen es Unternehmen sich über ihr eigenes digitales Ökosystem mit Partnern bzw. Start-ups zu verbinden. Die in Open-Source Software realisierten Services werden allen Anforderungen der modernen, digitalen Welt gerecht.

Die SDA SE ist ein Gemeinschaftsunternehmen von SIGNAL IDUNA, Allianz X, Debeka und msg in Kooperation mit IBM. Sie wurde 2016 auf Initiative von Prof. Dr. Markus Warg, Leiter des Instituts für Service Design, Hamburg, und Jens Stäcker, Vorstand der msg nexinsure AG, in Hamburg gegründet. Sie gehören gemeinsam mit Dr. Christian Bielefeld, Vorstand der SIGNAL IDUNA Gruppe, Carsten Middendorf, Investment Director von Allianz X, sowie Roland Weber, Vorstand der Debeka-Gruppe, dem Aufsichtsrat an. Den heutigen Vorstand bilden Dr. Stephan Hans, Ralf Steinmeister und nun Laura Kauther.

Bild

13:45 Uhr

API-Economy – Neue Wege für die Wertschöpfung der Assekuranz - Abschlussdiskussion

Diskutieren Sie mit Teilnehmern zu aktuellen Fragestellungen und finden Sie gemeinsam neue Anregungen und Lösungsansätze.

14:30 Uhr

Ende der Fachkonferenz

Themenschwerpunkte:

  • API-Services von Versicherern, Dienstleistern und Start-Ups
  • Auswirkungen auf Produktentwicklung, Versicherungsbetrieb und IT
  • Umsetzung neuer Produkte und Prozesse in Wertschöpfungsnetzwerken, die durch öffentliche zugängliche IT-Schnittstellen realisiert werden
  • Neu entstehenden Ökosysteme durch versicherungsrelevante API-Anbieter
  • technische Umsetzung, API-Architektur und -Management
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • strategische Bedeutung API-Economy / digitaler Ökosysteme
  • neue Geschäftsmodelle in API-Umgebungen („Business as a Service“)

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen IT, Digitalisierung, Prozessmanagement, Strategie und Innovationen, Betriebsorganisation, IT-Architektur sowie Kooperationsmanagement.

Sie wollen Aussteller werden?

Für Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen gibt es im Rahmen dieser Veranstaltung zahlreiche Möglichkeiten, um sich dem Teilnehmerkreis fachlich zu präsentieren.

Die Vorteile für Sie als Aussteller

Netzwerken mit Entscheidern und Experten der Versicherungsbranche
Präsentieren Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und aktuellen Neuheiten zahlreichen Versicherungsunternehmen
Überzeugenmit Expertise, Ideen und Innovationen für die Assekuranz
Inspirieren lassendurch Fachvorträge und Gespräche mit Kunden aus Versicherungshäusern

Ihr Angebot

Eine Übersicht über Preise und Konditionen als Aussteller bei dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Fordern Sie dafür unser Ausstellerangebot per E-Mail an.

Ausstellerangebot anfordern

Die Veranstaltung findet als Webkonferenz rein virtuell statt.

Informationen zur virtuellen Teilnahme

Weitere Informationen wie zum Beispiel die technischen Voraussetzungen für eine virtuelle Teilnahme oder die Voraussetzungen für einen Wechsel Ihrer Ticketart finden Sie auf dieser Seite .

Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen.

Anmeldung

Für die Anmeldung zur Fachkonferenz "API – Economy in der Versicherungswirtschaft – neue Wertschöpfung in Ökosystemen" am 10./11. November 2020 nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

Informationen zum Preis

Ticket für virtuelle Teilnahme

Ticketpreis pro Mitarbeiter für Forenpartner

690 EUR*

Ticketpreis pro Mitarbeiter für Nicht-Forenpartner

790 EUR*

Virtuelles Unternehmensticket für Versicherungsunternehmen bis 4 Personen

Ticketpreis für Forenpartner

1.690 EUR*

Ticketpreis für Nicht-Forenpartner

1.890 EUR*

Eine Übersicht über unsere Forenpartner finden Sie hier .

Konditionen

*Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

Die Teilnehmergebühr beinhaltet für die Präsenzveranstaltung die Teilnahme an der Veranstaltung, die Tagungsunterlagen sowie die Verpflegung und die Abendveranstaltung. Bei einer virtuellen Teilnahme beinhaltet das Ticket die Teilnahme an der Veranstaltung sowie die digitalen Tagungsunterlagen.

Anmeldeformular

Veranstaltungsleitung

Ulrike Haller, Referentin Geschäftsbereich Veranstaltungen
Bild von Ulrike Haller

Fachliche Leitung

Prof. Dr. André Köhler, Geschäftsführer SF Group
Bild von Prof. Dr. André Köhler
Robert Rieckhoff, Leiter Prozesse, Org.-Entw. & neue Geschäftsmodelle
Bild von Robert Rieckhoff

Aussteller

Kooperationspartner

Medienpartner