Fachkonferenz "Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung"


Neue Wege für Planung, Entwicklung und Betrieb von IT-Anwendungen

Veranstaltungsort: Leipziger Foren — Hainstraße 16 | 04109 Leipzig

Beginn: 05. Februar 2019, 10:00 Uhr

Ende: 06. Februar 2019, 15:30 Uhr

Bild im Text zur User Group Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung in Versicherungen

Durch die Realisierung von Automatisierungspotenzialen können Prozesse beschleunigt, die Qualität erhöht und Kosten gesenkt werden. Im Zentrum solcher Vorhaben steht oft die Frage nach der technischen Realisierung. Prozessautomatisierung erfordert aber auch Änderungen in vielen anderen Bereichen, z.B. im Anforderungsmanagement, im Releasemanagement oder im Betrieb.

Auf unserer 4. Fachkonferenz zeigen wir anhand von Praxisberichten aus verschiedenen Versicherungsunternehmen, wie solche Projekte aufgesetzt und durchgeführt wurden und welche Erfahrungen dabei gewonnen werden konnten. Aufbauend auf diesen Berichten besprechen wir Ihre Fragen rund um die Themen Automatisierung, Dunkelverarbeitung und Workflow.

  • Agenda
  • Details
  • Teilnehmer
  • Aussteller
  • Organisatorisches
  • Anmeldung

Vorträge und Referenten

KI und Dunkelverarbeitung im Multikanal-Inputmanagement

Christian Alberts – Direktor Organisations- / Prozess- / Qualitätsmanagement, SwissLife Deutschland Operations GmbH

Process Mining, Robotic Process Automation und Predictive Analytics: wie die Helvetia das „Triple A der intelligenten Datennutzung“ nutzt

Stefan Hackl – Teamleiter Schadenservice, Helvetia Versicherungen AG

Ralf Scheuchl – Geschäftsführer, Macros Reply GmbH

Walter Obermeier – Managing Director – DACH, UiPath GmbH

Prozessdigitalisierung (hoch 2) & Agile Transformation – Zwei Herausforderungen oder ein Lösungsansatz!?

Dr. Florian Hamel – Head Business Process & Information Management, AXA Versicherungen AG

Technologiepartner: Appway

Workflowunterstützung und agiles Projektvorgehen im Schadenbereich der Generali Deutschland

Markus Hofer – Geschäftsführer, Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH

Wie weit trägt KI als automatischer gesunder Menschenverstand in der Workflow-Automatisierung?

Dr. Frank Köhne – Forschung & Entwicklung, viadee Unternehmensberatung GmbH

Praxispartner

Prozessanalyse mit Celonis zur Optimierung und Automatisierung

Dirk Petrautzki – Leiter Betriebsorganisation, NÜRNBERGER Lebensversicherung AG

Mit Automatisierung ins digitalisierte Chaos – Change-Fragen die keiner stellt und jeder beantworten muss!

Jens Schmitt – Leiter Produktionsmanagement, Deutsche Telekom Außendienst GmbH

Fallabschließende Verarbeitung für Kundenprozesse und Kommunikation

Anne Schubert – CO - Seniorprojektleiterin Programm Tempo, Provinzial Rheinland Versicherung AG

Dr. Bernd Schönebeck, Geschäftsführender Gesellschafter, cognesys GmbH

Grenzen der KI bei der Automatisierung von Workflows

Marco Vellmete – Hauptabteilungsleiter Schadenmanagement VKB-Konzern, Versicherungskammer Bayern

Alles im Flow - Prozessautomatisierung bei der Provinzial NordWest

Dr. André Wickenhöfer – Abteilungsleiter IT-Architektur / zentrale Entwicklung, Westfälische Provinzial Versicherung AG

Björn Brinkmann – Senior Consultant, Geschäftsführender Gesellschafter, BBHT Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG

Bernd Rücker – Co-founder and Developer Advocate, Camunda Services GmbH

Themenschwerpunkte:

  • Robotic Process Automation (RPA)
  • Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning in der Prozessausführung
  • Process Mining
  • Change Management und Kulturveränderung im Kontext von Automatisierungsprojekten
  • Chat, Chatbots und Conversational Interfaces als Prozessinput
  • IT-Architekturen für die Prozessautomatisierung (BPMS, Microservices, …)
  • Teil- und Vollautomatisierung versicherungsfachlicher Kernprozesse
  • Organisation und Umsetzung von Automatisierungsprojekten
  • Inputmanagement und Digitalisierung der Eingangskanäle
  • Aufbau und Betrieb technischer Plattformen für die Prozesssteuerung
  • Reporting, Monitoring und Analytik in automatisierten Prozessen
  • BPMN, BPEL, CMMN, DMN

Zielgruppe

Die Konferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den IT-Abteilungen von Versicherungsunternehmen, insbesondere aus den Bereichen:

  • Prozessmanagement
  • Unternehmensarchitektur
  • Prozessautomatisierung
  • Betriebsorganisation
  • IT-Architektur
  • Anforderungsmanagement

Folgende Versicherungsunternehmen sind bereits dabei:

Aussteller der Konferenz 2019


Sie wollen Aussteller werden?

Für Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen gibt es im Rahmen dieser Veranstaltung zahlreiche Möglichkeiten, um sich dem Teilnehmerkreis fachlich zu präsentieren.

Die Vorteile für Sie als Aussteller

Netzwerken
mit Entscheidern und Experten der Versicherungsbranche
Präsentieren
Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und aktuellen Neuheiten zahlreichen Versicherungsunternehmen
Überzeugen
mit Expertise, Ideen und Innovationen für die Assekuranz
Inspirieren lassen
durch Fachvorträge und Gespräche mit Kunden aus Versicherungshäusern

Ihr Angebot

Eine Übersicht über Preise und Konditionen als Aussteller bei dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Fordern Sie dafür unser Ausstellerangebot per E-Mail an.

Ausstellerangebot anfordern

Veranstaltungsort

Leipziger Foren - Konferenzetage

Hainstraße 16 | 04109 Leipzig

Übernachtungsmöglichkeiten

Anreise

Anfahrtsbeschreibung

Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn für Leipzig

Mit dem Kooperationsangebot der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und sicher zu Ihrer Veranstaltung in Leipzig! Steigen Sie ein und profitieren Sie von attraktiven Preisen und Konditionen.

Anmeldung

Für die Anmeldung zur Fachkonferenz "Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung in Versicherungen" am 5./6. Februar 2019 in Leipzig nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

Informationen zum Preis

990 EUR (zzgl. MwSt.)

Teilnahmegebühr pro Person für Partnerunternehmen

1.190 EUR (zzgl. MwSt.)

Teilnahmegebühr pro Person für Nicht-Partnerunternehmen

490 EUR (zzgl. MwSt)

Reduzierte Teilnahmegebühr pro Person für Mitglieder des New Players Network oder Startups nach individueller Prüfung

Unternehmensticket für Versicherungsunternehmen bis 4 Personen

2.490 EUR (zzgl. MwSt.)

Ticketpreis für Partnerunternehmen

2.990 EUR (zzgl. MwSt.)

Ticketpreis für Nicht-Partnerunternehmen

Konditionen

Die Teilnehmergebühr beinhaltet die Teilnahme an der Veranstaltung, die Tagungsunterlagen sowie die Verpflegung und die Abendveranstaltung.

Anmeldeformular

Veranstaltungsleitung

Juliane Fischer, Referentin Geschäftsbereich Veranstaltungen
Bild von Juliane Fischer

Fachliche Leitung

Dr. André Köhler, Geschäftsführer Softwareforen Leipzig
Bild von Dr. André Köhler

Downloads

Programm 2019

0,45 MB

Aussteller 2019

Medienpartner