Workshop 5: Evolution of Operations – Wie sich Organisationen verändern

Beginn: 05. März 2021, 9:00 Uhr

Ende: 05. März 2021, 15:00 Uhr

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter aus Versicherungsunternehmen.

Nur wer Innovationskraft mit Effizienz und Effektivität kombiniert, wird nachhaltig wettbewerbsfähig bleiben.

Die Dynamik und Komplexität der Märkte steigt weiter und stellt insbesondere auch die operativen Einheiten vor große Herausforderungen. Nur wer Innovationskraft mit Effizienz und Effektivität kombiniert, wird nachhaltig wettbewerbsfähig bleiben. Um Organisationen in die Lage zu versetzen, auf Marktentwicklungen schnell zu reagieren, relevante Technologien effizient und effektiv zu integrieren sowie Mitarbeiter mit dem benötigten Skillset zu binden und zu gewinnen, bedarf es eines funktions- und bereichsübergreifenden Ansatzes.

Aber was bedeutet das für das Betriebsmodell überhaupt? Sind darunter die altbekannte Automatisierung im neuen Gewand, Online-Vertragsmanager oder etwas ganz anderes zu verstehen? Welche Handlungsfelder und -optionen gibt es und wie werden sie aktuell umgesetzt? Welche Auswirkungen haben diese Ansätze auf die Organisation von Versicherern, wie wir sie heute kennen? Und wie kann ein strukturiertes Vorgehen zur Weiterentwicklung der Operationseinheiten aussehen? Wie könnten die Operationsmodelle in Zukunft aussehen?

Diese und weitere Fragen wollen wir im Workshop „Evolution of Operations – Wie sich Organisationen verändern“ gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Inhalte

  • Bedeutung und Entwicklung der sich ändernden Gestaltungsparameter und -paradigmen
  • Analyse der Digitalisierungsauswirkungen auf die Prozesse der Leistungserstellung in Operations
  • Schaffung einer Grundlage zur Bewertung von Handlungsfeldern und -optionen und grundlegenden innerbetrieblichen Abhängigkeiten
  • Diskussion von Ansätzen zur Weiterentwicklung von Organisationsmodellen
  • Wir können nicht, ihr individuelles neues Organisations- und Betriebsmodell entwickeln

Workshopmethode

  • Impulsbeiträge aus aktueller Forschung ergänzen Erfahrungsberichte aus Umsetzungsprojekten
  • Gruppenarbeiten und intensive Diskussionen regen zum Austausch über Handlungsoptionen und Herausforderungen an
  • Verschiedene Methoden und Tools wie die 1-2-4-Methode, Brainwriting oder Cardsorting helfen, Probleme zu identifizieren und ein gemeinsames Verständnis der Operations der Zukunft zu erlangen

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Leiter von operativen Einheiten sowie Experten, die an der Entwicklung der Organisation aktiv beteiligt sind (bspw. Unternehmensentwicklung, Betriebsorganisation, entsprechende Projektleiter, Vorstände, Prozess- und Qualitätsmanagement).

Vorkenntnisse: Teilnehmer sollten Verantwortung für eine Operationseinheit tragen oder an der Entwicklung der Organisation teilhaben.

Fachliche Leitung

Kai Wedekind – Leiter Kompetenzteam Vertrieb und Service
Robert Rieckhoff – Leiter Kompetenzteam Insurance Intelligence, beide Versicherungsforen Leipzig GmbH

Preis

  • 490 EUR für Mitarbeiter aus Partnerunternehmen (zzgl. MwSt.)
  • 590 EUR für Mitarbeiter aus Nicht-Partnerunternehmen (zzgl. MwSt.)

Hinweise

Für ein ausgewogenes Verhältnis von Teilnehmern aus Versicherungsunternehmen zu Teilnehmern aus Nicht-Versicherungsunternehmen behalten wir uns vor, gegebenenfalls eine Warteliste einzurichten. Maßgeblich ist die Reihenfolge der Anmeldung.

Ihre Ansprechpartnerin

Nadine Nowak, Projektmanagerin Geschäftsbereich Veranstaltungen
Bild von Nadine Nowak