Hier finden Sie einige Tipps zu den Freizeit-, Kultur- und Tourismus-Angeboten der Stadt Leipzig.

Kultur

Bild im Text zu Kultur

Leipzig hat eine lebendige, vielfältige freie Kunst- und Kulturszene, von der man sich selbst in der Oper Leipzig, dem Gewandhaus und zahlreichen Kabaretts überzeugen kann. Das historische WESTWERK in Leipzig-Plagwitz bietet Gastronomie, Ausstellungen, Märkte und Musikveranstaltungen, Theater, Weiterbildung und mehr. Handwerker, Künstler, Händler und Gewerbetreibende, Freiberufler, Vereine, und Musiker finden im WESTWERK einen Ort der kollektiven und progressiven Arbeit.

Das Krystallpalast Varieté lädt ein zu glamourösen Shows, artistischen Attraktionen, musikalischen Sternstunden, komödiantischem Vergnügen und kulinarischen Köstlichkeiten.

Auerbachs Keller ist die bekannteste und zweitälteste Gaststätte Leipzigs, in der Johann Wolfgang von Goethe ein oft gesehener Gast war.

„Wer nach Leipzig zur Messe gereist,
Ohne auf Auerbachs Hof zu gehen,
Der schweige still, denn das beweist:
Er hat Leipzig nicht gesehn.“

Historische Passagen in der Leipziger Innenstadt

Hier geht es zu:

Oper Leipzig

Gewandhaus Leipzig

Kabaretts Leipzig

Westwerk

Krystallpalast Varieté Leipzig

Auerbachs Keller

Museen

Bild im Text zu Museen

Leipzig wartet mit einer vielfältigen Museums- und Kunstlandschaft auf. Hier eine kleine Auswahl:

Das Stadtgeschichtliche Museum (Altes Rathaus und Neubau) sowie die Museen im GRASSI (GRASSI Museum für Angewandte Kunst, GRASSI Museum für Musikinstrumente und GRASSI Museum für Völkerkunde), der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR – Außenstelle Leipzig, das Museum der Bildenden Künste, das Bach-Museum Leipzig, das Mendelssohn Haus und die Galerie für Zeitgenössische Kunst. In Leipzig-Gohlis befindet sich das Schillerhaus, die älteste Literaturgedenkstätte Deutschlands. Friedrich Schillers schrieb hier 1785 die Ode „An die Freude“.

Leipzig ist Standort des Bundesverwaltungsgerichts, es hat seinen Sitz im ehemaligen, 1888 bis 1895 errichteten Reichsgerichtsgebäude. Hier fanden zahlreiche Prozesse statt, von denen insbesondere die Strafverfahren die nationale und internationale Öffentlichkeit bewegten - beispielsweise 1907 das Hochverratsverfahren gegen Karl Liebknecht, 1930 der Ulmer Reichswehrprozess mit dem spektakulären Zeugenauftritt Hitlers und 1933 der Reichstagsbrandprozess. Im Südosten der Stadt liegt das berühmte Völkerschlachtdenkmal, welches als größtes Nationaldenkmal Europas an die Völkerschlacht bei Leipzig erinnert.

Die Thomaskirche ist neben der Nikolaikirche die zweite Hauptkirche in der Leipziger Innenstadt und ist Heimat des Thomanerchores sowie letzte Ruhestätte des berühmten Thomaskantors Johann Sebastian Bach.

Hier geht es zu:

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

GRASSI Museen

Museum der bildenden Künste Leipzig

Bach-Museum Leipzig

Mendelssohn-Haus Leipzig

Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Schillerhaus Leipzig

Bundesverwaltungsgericht

Völkerschlachtdenkmal Leipzig

Thomaskirche Leipzig

Nikolaikirche Leipzig

Parks, Grünanlagen und Seen

Bild im Text zu Parks, Grünanlagen und Seen

Der Alte Johannisfriedhof, der älteste Friedhof der Stadt, 1536 vom Herzog Georg zum allgemeinen Begräbnisplatz der Stadt bestimmt, wird seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts nur noch als museale Parkanlage genutzt. Diese zeichnet sich durch großzügige Rasenflächen und Baumbestände aus. Es sind etwa 400 Grabmale zu sehen, die eine interessante Abfolge Leipziger Grabmalkunst aus Barock, Klassizismus und Historismus darstellen.

In der Südvorstadt finden auf der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park zahlreiche Open-Air-Konzerte statt. Ebenfalls unter freiem Himmel können Besucher auf dem Fockeberg einen herrlichen Blick über Leipzig genießen – eine kostenfreie Alternative zum City-Hochaus. Das Rosental ist eine der beliebtesten historischen Parkanlagen in Leipzig, das direkt in den angrenzenden Auewald übergeht, und zu Spaziergängen oder Radtouren einlädt – beispielsweise bis zum südlich gelegenen Wildpark und zum Cospudener See – quasi das „Eintrittstor“ in das Leipziger Neuseenland. Entstanden aus ehemaligen Braunkohlentagebauen umfasst es große Seen, schiffbare Flüsse sowie neu gebaute Verbindungskanäle und Schleusen. Die Möglichkeiten scheinen unreichen von Segeln, Surfen, Wildwasser-Rafting, Tauchen über Bootsverleihen und Fahrgastschifffahrten, einer Sauna im See zu Wasserski- und Wakeboardanlagen Natürlich kann man auch einfach „nur“ Schwimmen und Entspannen.

Hier geht es zu:

Alter Johannisfriedhof Leipzig

Clara-Zetkin-Park Leipzig

Fockeberg Leipzig

City-Hochhaus Leipzig

Rosental Leipzig

Auwald Leipzig

Wildpark Leipzig

Leipziger Neuseenland

Nachtleben

Bild im Text zu Nachtleben

Ein Ausgeherlebnis von Gaststätte zu Gaststätte, von Kneipe zu Kneipe bieten die Szenemeilen: Drallewatsch (rund um das Barfußgäßchen), Schauspielviertel (entlang der Gottschedstraße), Münzgasse und Südmeile (entlang der "KarLi" - Karl-Liebknecht-Straße) sowie Karl-Heine-Straße (im Stadtteil Plagwitz).

Die Moritzbastei ist Leipzigs bekanntestes Kulturzentrum. Das historische Bauwerk wurde in den Jahren 1551-53 errichtet. Nach einer wechselvollen Geschichte wird es seit 1982 als Kulturzentrum genutzt.

Im Herzen der Stadt, direkt neben Neuem Gewandhaus und der Universität gelegen, verbinden sich hier historische Architektur und modernes Kulturleben in all seiner Vielfalt. 

Hier geht es zu:

Schauspielviertel Leipzig

Moritzbastei Leipzig

Familie

Bild im Text zu Familie

Der Leipziger Zoo zählt zu den artenreichsten Zoos Europas und wurde erneut zum besten Zoo Deutschlands gekürt und belegt europaweit den 2. Platz. Seit 2003 kann man ihn auch in der Fernsehserie des MDR „Elefant, Tiger & Co.“ bestaunen.

Belantis ist der größte Freizeitpark in Ostdeutschland. Auf der Fläche des ehemaligen Braunkohletagebaus verteilen sich über 60 Attraktionen und Shows auf acht Themenwelten.

Das Panometer von Yadegar Asisi präsentiert aktuell die Ausstellung "CAROLAS GARTEN". In einem 360°-Panorama rückt ein Blütenkelch ins Zentrum der Betrachtung. Der Besucher „schrumpft“ im 32 Meter hohen Rundbild auf die Größe eines Blütenpollens und entdeckt die faszinierende Szenerie innerhalb eines heimischen Gartens in einer nie dagewesenen Vergrößerung.

Hier geht es zu:

Zoo Leipzig

Freizeitpark Belanits

ASISI Panometer

Ansprechpartner

Susan Drechsler, Leiterin Versicherungsforen-Akademie
Bild von Susan Drechsler
Christina Gordon, Referentin Versicherungsforen-Akademie
Bild von Christina Gordon