Zertifikatskurs Nachhaltigkeit (ESG/ CSRD/ Taxonomie)

ANMELDUNGEN SIND NICHT MEHR MÖGLICH

Hintergrund

Um Nachhaltigkeit (ESG, CSRD, Taxonomie, etc.) erfolgreich leben zu können, ist eine Basis-Kompetenz bei allen Mitarbeitenden Voraussetzung.

Regulatorische Vorgaben einerseits und erhöhte Awareness und Compliance-Vorgaben für das Thema Nachhaltigkeit (ESG/ CSRD/ Taxonomie/…) andererseits verlangen von der Versicherungsbranche, (alle) ihre Mitarbeiter/-innen in Bezug auf Basis-Kompetenzen für Nachhaltigkeit und Compliance weiterzubilden.

Die „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ist zentraler Baustein für die Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs) und der Ziele von Taxonomie und Berichterstattung (CSRD): Über diese Weiterbildungsaktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit muss ein Versicherungsunternehmen künftig reporten.

Insbesondere das Thema „Nachhaltigkeit in der Versicherungswirtschaft“ mit Blick auf die eigene Organisation, auf Kunden und auf Investments, bringt viele (Compliance-) Anforderungen mit sich und ist für alle Mitarbeiter/-innen erklärungsbedürftig.

Die Komplexität führt bei fehlendem Wissen intern (Human Resources, Vertriebsunterstützung, Ausschließlichkeitsorganisation, etc.) wie extern (weitere Vertriebswege) zu Reibungsverlusten, Zielverfehlung, Kosten und verhindert die Wirksamkeit von Nachhaltigkeit.

Digitalisierung ist nicht nur ein weiterer Megatrend, sondern kann helfen, Nachhaltigkeitsanforderungen transparent und effizient zu erfüllen. Dafür sind aber Basis-Kenntnisse bei allen Mitarbeitenden erforderlich.

Zielstellung 

Der Zertifikatslehrgang „Nachhaltigkeit (ESG, CSRD, Taxonomie)“ soll allen Mitarbeitenden eines Versicherungsunternehmens mit unverzichtbaren Schlüsselkompetenzen ausstatten, um mit diesem komplexen Thema umgehen zu können.

Ziel ist es, ein grundlegendes Wissen im Bereich Nachhaltigkeit zu vermitteln und gleichzeitig die Vorteile und Notwendigkeiten, welche sich aus der Nachhaltigkeitsdebatte ergeben, zu vermitteln.

Vorgehen

Der Zertifikatskurs ist als ca. 8-stündiges Online-Seminar in 3 Lerneinheiten innerhalb von 3 Wochen aufgebaut.

Die Inhalte der 3 Module werden an der Zielgruppe (alle (!) Mitarbeitenden der Versicherungsbranche) und deren Wissensbedarf ausgerichtet.

Am Ende kann optional ein Abschlusstest (Multiple Choice) absolviert werden, um den Lernerfolg nachzuweisen. Die Teilnehmer des Lehrgangs erhalten bei Bestehen des Abschlusstests ein Hochschulzertifikat. Um die Prüfung zu bestehen, müssen mindestens 60% der maximal zu erhaltenden Punkte erreicht werden.

    Termine

    Weitere Informationen im Vorfeld

    erhalten Sie in unserem kostenfreien Online-Kurs 
    "Nachhaltigkeit und Digitalisierung - unverzichtbare Schlüsselkompetenzen für alle Mitarbeiter in Versicherungsunternehmen"
    am 21. September 2022, 10 - 11 Uhr.

    zum Online-Kurs

    Zielgruppe

    Inhalte des Zertifikatskurses

    Den Teilnehmern werden durch den Kurs die Zusammenhänge zwischen Sustainable Development Goals der UN, ökonomischer, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit (ESG/CSRD), Taxonomie sowie Future Skills vermittelt, sodass die Teilnehmer auf die stetig wachsenden Anforderungen einer volatilen und vom Wandel betroffenen Welt vorbereitet sind:

    "Die deutsche Wirtschaft hat die Bedeutung von Qualifizierung in Krisenzeiten erkannt: 84 Prozent der befragten Unternehmen geben an, dass Fort- und Weiterbildung Thema auf der Vorstandsagenda ist. [...] Nach Einschätzung der Unternehmen werden Zukunftsfähigkeiten (Future Skills) […] noch bedeutender und erhöhen den Qualifizierungsbedarf. [...]“1

    Die Realität ist jedoch noch weit davon entfernt. Vor allem die Veranlagung der Menschen, ihre bisherigen Muster nicht zu verlassen, steht den wichtigen neuen Wegen und Verhaltensweisen entgegen.

    1 Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Future Skills – Diskussionspapier 5 DIE ZUKUNFT DER QUALIFIZIERUNG IN UNTERNEHMEN NACH CORONA, 2022.

    Die Weiterbildung im Bereich „Nachhaltige Entwicklung und Compliance“ wird grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten (Schlüsselqualifikationen und Methodenkompetenz) in Bezug auf künftige Anforderungen der Praxis vermitteln.

    • Einheit I: Einführung: Ziele und Wertbeiträge sowie Nachhaltigkeit in Bezug zu den SDGs
    • Einheit II: Einordnung des Themas Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD) im Kontext zur eigenen Arbeit
    • Einheit III: Taxonomie
    • Einheit IV: Nachhaltigkeit in Bezug zur Dimension: „Eigenes Unternehmen und Arbeitsplatz“
    • Einheit V: Nachhaltigkeit in Bezug zur Dimension: „Kunde"
    • Einheit VI: Nachhaltigkeit in Bezug zur Dimension: „Investments“ (Sustainable Finance)
    • Einheit VII: Reflexion mit Bezug zur eigenen Rollen-/ Stellen-/ Arbeitsplatzbeschreibung
    • Einheit VIII: SMARTE persönliche Zielsetzung, Maslow und Flow im Beruf

    Zertifizierung / Teilnahmenachweis

    ALTERNATIVE I

    Hochschulzertifikat: Im Anschluss an den Kurs kann von den Teilnehmenden ein Abschlusstest abgelegt werden (freiwillig), bei Bestehen erhalten die Teilnehmer ein Hochschulzertifikat der TH Deggendorf. Um die Prüfung zu bestehen, müssen mindestens 60% der maximal zu erhaltenden Punkte erreicht werden.

    Anmeldung für Prüfung und Zertifizierung bitte bis spätestens 5. Oktober. --- Verlängert bis 18. Oktober 2022 ---

    Prüfungstermin 26.10.2022: zur Anmeldung

    Prüfungstermin 08.11.2022: zur Anmeldung 

    Ihre Ansprechpartnerin für das Zertifikat:

    Frau Silke Barth
    Seminarmanagerin
    Mail: silke.barth@th-deg.de;
    Tel: 0991 / 3615-769

    Hinweis: Die Prüfungsgebühr wird von der THD in Rechnung gestellt.

    ALTERNATIVE II

    Teilnahmenachweis: Teilnehmende des Seminars, die keine Prüfung ablegen möchten, erhalten eine Teilnahmebescheinigung der Versicherungsforen Leipzig.

    Unverzichtbar, zu wissen, wie „das Richtige richtig gemacht“ wird (Compliance)!

    An den Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung kommt niemand mehr vorbei. Das zeigt auch die aktuelle Studie zu „unverzichtbaren Skills und Schlüsselkompetenzen für die Zukunft am Arbeitsplatz.“2

    Es besteht großer Handlungsbedarf bezüglich einer nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen der Ökologie, der Ökonomie und des Sozialen, um die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft zu gewährleisten. Zukunftsfähig zu sein bedeutet vor allem, aktiv zu werden, Automatismen in Frage zu stellen und alte Gewohnheiten zu durchbrechen. Hier kann Bildung einen wesentlichen Beitrag leisten. Bis 2030 sei sicherzustellen, „that all learners acquire the knowledge and skills needed to promote sustainable development […]” (Zielsetzung der Sustainable Development Goals).3

    Die Weiterbildung des 21. Jahrhunderts darf sich daher bezüglich Vermittlungsformen und Inhalten nicht den Megatrends der digitalen nachhaltigen Transformation mit Compliance und Risk verschließen.4

    Um Menschen zukunftsfähiges, pflichtgemäßes und integres Denken und Handeln zu lehren, müssen vor allem die dafür erforderlichen Werte und Kompetenzen vermittelt werden.5

    2 Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Future Skills – Diskussionspapier 5 DIE ZUKUNFT DER QUALIFIZIERUNG IN UNTERNEHMEN NACH CORONA, 2022.
    3 Vgl. Scherer / Fruth / Grötsch: Digitalisiertes Integriertes Personal-Managementsystem mit GRC als wesentliche Komponente von Nachhaltigkeit (ESG/CSR), 2. Auflage, 2022.
    4 Vgl. Simanowski, Digitale Revolution und Bildung, 2021, S. 28.
    5 Vgl. Deutsche UNESCO-Kommision, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Online-Ressource, 2021, abrufbar unter: https://www.unesco.de/bildung/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung (letzter Zugriff am 10.08.2021) – Vgl. hierzu: „Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs“ – kurz „ESD for 2030“, welches 2020 in Kraft trat und bis 2030 gültig ist.

    Referent

    Thumbnail
    Prof. Dr. Josef Scherer (Dozent)
    Leiter des Institute for Governance, Management, Risk & Compliance
    Technische Hochschule Deggendorf
    Thumbnail
    Kirsten Müller (Moderatorin)
    Projektmanagerin im Kompetenzteam Aktuariat, Produkt- und Risikomanagement
    Versicherungsforen Leipzig GmbH
    Hendrik Sielaff

    Projektreferent im Nachhaltigkeitsmanagement & Aktuariat, Produkt- und Risikomanagement

    +49 341 98988-239
    E-Mail schreiben

    Teilnahmekonditionen

    Teilnahmegebühr 

      Einzelticket Unternehmensticket für bis zu 8 Personen
    Kursteilnahme inkl. Teilnahmebescheinigung der Versicherungsforen Leipzig* 590 EUR 2.290 EUR

    *zzgl. MwSt. Forenpartner erhalten 10% Rabatt. Der angegebene Preis umfasst NICHT die Prüfung und Zertifizierung durch die TH Deggendorf. Diese muss gesondert bei der THD gebucht werden (siehe "Prüfung und Zertifizierung durch die TH Deggendorf"). 

     

    Hinweis: Prüfung und Zertifizierung durch die TH Deggendorf

      pro Teilnehmer

    Stellung der Prüfung ("Multiple Choice"), Korrektur und Bewertung durch TH Deggendorf und Institut GMRC, qualifiziertes Zertifikat der TH Deggendorf inkl. Versand an Teilnehmer. Um die Prüfung zu bestehen, müssen mindestens 60% der maximal zu erhaltenden Punkte erreicht werden.**

    99 EUR

    **zzgl. MwSt. pro Teilnehmer. Sie erhalten eine gesonderte Rechnung über diesen Betrag von der TH Deggendorf.

    Bitte melden Sie sich bis spätestens 5. Oktober zur Prüfung / Zertifizierung an:

    Prüfungstermin 26.10.2022: zur Anmeldung

    Prüfungstermin 08.11.2022: zur Anmeldung  

    Ihre Ansprechpartnerin für das Zertifikat:

    Frau Silke Barth Seminarmanagerin Mail: silke.barth@th-deg.de; Tel: 0991 / 3615-769

    Organisation

    Für die virtuelle Teilnahme verwenden wir das Online-Tool MS Teams. Klären Sie bitte im Vorfeld mit Ihrer IT-Abteilung, dass Ihre Firewall und die PC-Einstellungen die Teilnahme zulassen.

    Wir empfehlen ausdrücklich die Nutzung eines Headsets, um eine angemessene Tonqualität sicherzustellen.

    Weitere Informationen zur Verwendung insb. zu technischen Voraussetzungen und nützlichen FAQs, finden Sie unter folgendem Link:

    Hinweise

    Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen oder Unsicherheiten.

    Ihre Ansprechpartner

    Fachlicher Ansprechpartner
    Kirsten Müller

    Leiterin Kompetenzfeld Recht & Compliance

    +49 341 98988-256
    E-Mail schreiben
    Organisatorische Ansprechpartnerin
    Susan Drechsler

    Leiterin Versicherungsforen-Akademie

    +49 341 98988-250
    E-Mail schreiben