Dunkelverarbeitung bei der Techniker Krankenkasse

Thomas Kainer

Typ:
Blogartikel
Rubrik:
Analytik & IT
Themen:
KI / AI / künstlische Intelligenz Dunkelverarbeitung Robotics / RPA
Dunkelverarbeitung bei der Techniker Krankenkasse

Bei der Dunkelverarbeitung spricht man von Prozessen, die automatisiert und ohne Einwirkung von außen durchgeführt werden, wie beispielsweise die Vorsortierung des Posteingangs. Die Vorteile sind verkürzte Verarbeitungszeiten und eine höhere Qualität bei standardisierten Prozessen, also eine Effizienzsteigerung.

Bei der Techniker Krankenkasse hat man sich 2008 dazu entschieden, die Dunkelverarbeitung voranzutreiben. Wir haben mit Thomas Kainer, Fachreferent bei der Techniker Krankenkasse, über die damit verbundenen Prozesse und Herausforderungen gesprochen. Kainer begleitet von Beginn an die Dunkelverarbeitungsprozesse der TK. Im Interview spricht er mit uns über aktuelle Projekte und erklärt auch, welche Rolle künstliche Intelligenz und Robotics bei der der TK spielen. Zudem erfahren wir, was sich die TK bei anderen Versicherern noch abschauen kann.