Strategische Handlungsoptionen für das Management in Versicherungsunternehmen

(Nachwuchs-) Führungskräfte erhalten eine Auffrischung des vorhandenen Wissens zu betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen des Versicherungsgeschäfts. Sie erarbeiten strategische Handlungsoptionen unter dem Gesichtspunkt des eigenen Geschäftsmodells und der erwarteten Marktentwicklung.

Typ:
Artikel
Rubrik:
Strategie & Innovation
Themen:
Strategie Unternehmensstrategie
Strategische Handlungsoptionen für das Management in Versicherungsunternehmen

Kern des Seminars ist einerseits zu zeigen, welche Stellhebel innerhalb der Wertschöpfungskette eines Versicherungsunternehmens auf dessen Ertragsquellen wirken. Andererseits wird gemeinsam analysiert, welche Handlungsoptionen aufgrund von Markttrends für die Wertschöpfungskette und die Stellhebel bestehen. Wir legen besonderen Fokus auf den fachlichen praxisorientierten Austausch unter den Fachexperten und die gemeinsame Diskussion und Entwicklung unternehmensindividueller Ergebnisse gelegt.

Das Seminar kann für die Lebens- und die private Sachversicherung gleichermaßen durchgeführt werden. Es ist geeignet für die Durchführung in Präsenzform, um den persönlichen Austausch besonders intensiv zu gestalten, kann aber auch in virtueller Form durchgeführt werden.

Seminar Ablauf Tag 1 : Fokus Stellhebel und Ertragsquellen

    • Solvency II
    • LFRG
    • IDD
    • DSGVO
    • e-privacy
    • Rechtsform
    • ...
    • Antrag / Vertrag
    • Betrieb
    • Schaden / Leistung
    • Kapitalanlage
    • Produkte(AV, Risiko)
    • Rückversicherung
    • Vertrieb (und Marketing)
    • Zentrale Bereiche (IT / Backoffice)
    • Besonderheiten der Ziellandschaft aufgrund der Rechtsform eines Versicherungsunternehmens (AG, VVAG, ö-r)
    • Key Performance / Risk Indicators in der Lebens- und Sachversicherung
    • Ertragsquellen Zins-Kosten-Risiko
      • Fokus und Besonderheiten in
        der Lebensversicherung
      • Fokus und Besonderheiten in
        der Sachversicherung
    • Kapitalanlage
    • Überschussbeteiligung
    • Produktlandschaft Sach
    • Produktlandschaft Leben
    • Betriebsmodelle
    • … (Weitere)

Seminar Ablauf Tag 2 : Fokus Strategien und Geschäftsmodelle

  • Technologische Veränderungen: Digitalisierung, KI, Robotik

    Soziodemographische Veränderungen: Der Demografische Wandel, Downaging & SilverSociety, Silver Surfer versus Generation XYZ, Die Multigrafie und die Multioptionengesellschaft, Wertewandel und Generationenspezifika, Sofortismus , hybride Kunden, etc.

    Wirtschaftliche und politische Veränderungen: „Arbeitswelt 4.0“- Veränderung der Arbeitswelt, Niedrigzinspolitik, Quantitative Easing, neue Marktteilnehmer, „verschwimmen von Branchengrenzen“, Klimawandel & Nachhaltigkeit, Pandemiefolgen

  • Falls das Seminar nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen durchgeführt wird, empfehlen wir Ihnen eine kurze Wiederholung zum Thema Wertschöpfungskette, da dieses Thema Basis für die Bearbeitung des folgenden 3. Abschnitts „Ableitung von Handlungsoptionen“ ist.

  • Matrixbetrachtung: Wo und wie „schlagen“ die Rahmenbedingungen in der Wertschöpfungskette durch?

    Diskussion: Wie schwerwiegend ist der Einfluss der Rahmenbedingungen auf die einzelnen Bereiche der Wertschöpfungskette?

    Diskussion: Thesen und Handlungsfelder, die Wertschöpfungsbereiche betreffend

    Besondere Schwerpunkte: Denken in Lebenswelten, nicht in Produkten; Ökosysteme, Versicherer als „Kümmerer“, Kooperationen in Produkt und Schaden, Prävention (Einbruchdiebstahl, Smart Home, Betrug), neue Produktkategorien (Bündel-, Ausschnitt-, situativ…), interne Prozesse und Strukturen (u.a. neue Arbeitswelten, Digital Work Design), (inkl. Praxisbeispiele, Digitalversicherer, Insurtechs , andere Branchen)

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte (z.B. Gruppen-, Team oder Abteilungsleiter) in kleinen und mittleren Versicherungsunternehmen.

Konditionen

  • Sammeln Sie Bildungszeit!

    Mit Ihrer persönlichen Teilnahme an der Veranstaltung können Sie sich anrechenbare Weiterbildungszeit sichern! Alle Teilnehmer der Veranstaltung erhalten eine personalisierte Teilnahmebescheinigung, aus der die Veranstaltungsbeschreibung sowie die damit gesammelte Bildungszeit hervor gehen.

    "gut beraten" Bei Bedarf und Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen übernehmen wir als akkreditierter „gut beraten“-Bildungsdienstleister gerne für Sie die Eintragung der individuell erreichten Bildungszeit in die „gut beraten“-Weiterbildungsdatenbank (WBD). Weitere Informationen zum Thema Weiterbildungszeit sowie IDD erhalten Sie unter Weiterbildung mit uns!

  • Inhouse Seminare werden ausschließlich Mitarbeitern aus einem Unternehmen angeboten. Die kleinen Seminargruppen ermöglichen somit das individuelle Eingehen auf die Teilnehmer und erhöhen so die Effektivität der Weiterbildung. Bei Gruppen von mehr als 15 Teilnehmern empfehlen wir die Splittung auf mehrere Termine.

    Mengenrabatt: Ab der 2. Seminardurchführung in gleichem Zuschnitt erhalten Sie einen Rabatt i.H.v. 5%, ab der 4. Durchführung i.H.v. 10%.

    Leistungen

    • Ausführliche Themenbesprechung im Vorfeld
    • Erstellung eines konkreten Angebots auf Basis der besprochenen Rahmendaten
    • kompetente Referenten und Workshopleiter der Versicherungsforen Leipzig, externe Referenten bei Bedarf und nach Absprache
    • Veranstaltungsort und -termin Ihrer Wahl
    • Umfangreiche und zum Nachlesen bzw. Selbststudium geeignete Seminarunterlagen
    • Teilnahmebestätigung für jeden Teilnehmer, aus der die behandelten Themen und die erreichte Weiterbildungszeit hervor gehen

    Preise

    pro Seminartag 4.000 EUR

    Forenpartner erhalten 10% Rabatt.

    Alle angegebenen Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Referenten

Thumbnail
Jens Ringel
Geschäftsführer
Versicherungsforen Leipzig GmbH
Seit 2009 ist Jens Ringel als Geschäftsführer der Versicherungsforen tätig. Hierbei hat er die Verantwortung der Unternehmensorganisation und Themenentwicklung. Seine fachliche Expertise umfasst unter anderem Strategie, Trends und Digitalisierung, Unternehmensorganisation und Prozessmanagement, Schadenmanagement, Produktmanagement sowie Risikomanagement.
Thumbnail
Justus Lücke
Aktuar (DAV), Geschäftsführer
Versicherungsforen Leipzig GmbH
Als einer der Geschäftsführer ist Justus Lücke neben der strategischen Weiterentwicklung der Versicherungsforen Leipzig und Optimierung der internen Prozesse für die Fachthemen der Produktkalkulation, Reservierung, aktuariellen Methoden und Kennzahlen, Modellierung sowie Geschäftsvorfällen und (IT-)Prozessen in der Lebensversicherung sowie Solvency II verantwortlich.
Thumbnail
Vincent Wolff-Marting
Leiter Kompetenzteam Digitalisierung und Innovation
Versicherungsforen Leipzig GmbH
Als Leiter des Kompetenzteams „Digitalisierung und Innovation“ ist Vincent Wolff-Marting für die Versicherungsforen Leipzig seit Juli 2013 tätig. Er ist Ansprechpartner für alle Themen im Bereich der Versicherungsinformatik, ist für die fachliche Betreuung von IT-Strategieentwicklung und für die Unterstützung im Umgang mit neuen IT-Trends und Paradigmen verantwortlich.

Anfrage zum Inhouse-Seminar "Strategische Handlungsoptionen für das Management in Versicherungsunternehmen"

Ihr Kontakt
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass ich per E-Mail kontaktiert werde, um weitere Informationen zur Anmeldung zur erhalten.

Im ersten Schritt werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die weiteren Details Ihrer Anfrage zu besprechen.

Anschließend erhalten Sie von uns ein Angebot, um die Buchung abzuschließen.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Ansprechpartner.