User Group Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit tritt aufgrund verstärktem Verantwortungsbewusstsein – auch seitens der Kunden – sowie politisch-regulatorischer Bestrebungen zunehmend in den Fokus von Versicherungsunternehmen. Der daraus resultierende Handlungsbedarf der Assekuranz zur Ausrichtung der Geschäftstätigkeit auf eine dauerhafte, zukunftsfähige Entwicklung in einer ökonomischen, ökologischen sowie sozialen Dimension steht im Fokus dieser User Group. Im Vordergrund wird dabei die positive Verknüpfung der gesellschaftlichen Verantwortung mit Ihrem Kerngeschäft behandelt.

Mit Hilfe eines moderierten Austausches zwischen den Praktikern untereinander sowie zwischen Wissenschaft und Praxis werden fachliche Anregungen geschaffen und individuelle Lösungsansätze diskutiert und Erfahrungswerte ausgetauscht.

Impulse aus der Praxis fließen durch die fachliche Leiterin Dr. Saskia Juretzek ein, die über langjährige Erfahrungen im Thema verfügt.

Jetzt Mitglied werden!

Das sagen unsere Mitglieder

Die Vorteile Ihrer Mitgliedschaft

Wissen
Wissen selbstbestimmt erweitern
Praxis
Best Practices von Versicherern und Dienstleistern
Netzwerk
Vertrauensvoller Austausch in einzigartigem Netzwerk
Praktisch
Weiterbildung nach IDD erhalten

Konditionen & Preise

  • Während der zweitägigen Arbeitstreffen können Sie mit Fachkollegen anderer Unternehmen in einen intensiven Erfahrungsaustausch treten.
  • Sie bekommen ein Gefühl dafür, wo Ihr Unternehmen im Verhältnis zur Branche steht.
  • Durch zielgerechte Moderation unserer kompetenten Fachteams und die Begrenzung auf eine limitierte Gruppengröße sorgen wir für einen hohen Diskussionsanteil.
  • Sie treffen eingeladene Experten und Wissenschaftler und treten in ein Netzwerk ein.
  • Aktuelle Studienergebnisse und wissenschaftliche Fragestellungen werden Ihnen regelmäßig vorgestellt und diskutiert.
  • In Diskussionsrunden und Workshops erweitern Sie Ihr Wissen und erhalten neue Impulse für Ihre Arbeit.
  • Die Inhalte der Arbeitstreffen können Sie durch Ihre Themenwünsche mitgestalten.

Themen vergangener Arbeitstreffen

    • Regulatorik – Anforderungen und Umsetzung:
      • Anforderungen und Umsetzungserfordernisse CSRD
      • Deep Dive Taxonomie: Wo stehen die Versicherer?
      • Konkrete Umsetzungsideen zur Taxonomie-Verordnung (im Speziellen „grüne“ Prämien-KPI)
      • Praxisbericht: Umsetzung Offenlegungsverordnung / RTS
    • Nachhaltigkeitskriterien im Vertrieb (bspw. auch Belegschaften nicht mehr versichern)
    • Innerbetriebliches Datenmanagement zur Nachhaltigkeit
    • Klassifikation und SDG-Mapping von Nachhaltigkeitsaktivitäten
    • Transparenzverordnung: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung
    • Schritte zur CO2-Neutralität eines Versicherers
      (u.a. CO2-Fußabdruck, CO2-Kompensationsmaßnahmen)
    • Nachhaltigkeit im Vertrieb
    • Status quo und Umsetzung des Lieferkettengesetzes
    • Betriebliche Nachhaltigkeit (bspw. Best-Cases Flottenumstellung zur Verringerung des CO2-Ausstoßes)
    • Nachhaltigkeit versus Greenwashing: geeignete Berichterstattung innerhalb des Transformationsprozesses

     

    • Nachhaltige Versicherungsprodukte Komposit
    • Best Practices Klimastrategie und Klimaneutralität
    • Update Regulatorik: Taxonomie und Transparenz-Verordnung – wie geht es für die Versicherer weiter?
    • ESG-Ratings und Vergleichszahlen – Hilfe zur Einordnung der eigenen Kennzahlen
    • Nachhaltigkeit im Underwriting (Zeichnungspolitik)
    • Nachhaltigkeit im Einkauf/Beschaffung, Commitment für die Beziehung Unternehmen/Lieferant