Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung in Versicherungen

Mehr Effizienz durch Dunkelverarbeitung und Robotic Process Automation

8. - 9. Februar 2022
Ort: virtuell
teilnehmen

Beginn: 8. Februar 2022, 9:45 Uhr | Ende: 9. Februar 2022, 13:30 Uhr


Wie erfolgreich sind Ihre Geschäftsprozesse schon automatisiert? In Zeiten stets neuer regulatorischer Anforderungen und zunehmender Digitalisierungsprozesse in Versicherungsunternehmen, nimmt die Dunkelverarbeitung eine zentrale Rolle ein.

Der Wettbewerbsdruck durch die zunehmende Zahl an Insurtechs, zwingt die Versicherungsbranche zum Umdenken. So können eine gezielte Prozessautomatisierung und Workflowmanagement zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung im Unternehmen beitragen.

Wir laden Sie herzlich zu unserer 7. Fachkonferenz ein. Diskutieren Sie über die technischen Möglichkeiten und die fachlichen Voraussetzungen für voll- und halbautomatisierte Prozesse. Erfahren Sie anhand von Praxisberichten aus verschiedenen Versicherungsunternehmen, wie Projekte aufgesetzt und durchgeführt wurden und welche Erfahrungen dabei gewonnen werden konnten.

Themenschwerpunkte

  • Teil- und Vollautomatisierung versicherungsfachlicher Kernprozesse
  • Prozessmanagement und Fachlichkeit
  • Inputmanagement
  • Künstliche Intelligenz & Robotic Process Automation in der Prozessautomatisierung
  • IT-Architekturen für die Prozessautomatisierung
  • Reporting, Monitoring, Analytik und Steuerung in automatisierten Prozessen
  • Projektorganisation, Change Management und Kulturveränderung im Kontext von Automatisierungsprojekten

Zielgruppe

Die Konferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den IT-Abteilungen von Versicherungsunternehmen, insbesondere aus den Bereichen Prozessmanagement, Unternehmensarchitektur, Prozessautomatisierung, Betriebsorganisation, IT-Architektur, Anforderungsmanagement.

Teilnehmende Versicherungsunternehmen

Agenda
9:45
Einwählen der Teilnehmer in ZOOM
10:00
Begrüßung und Eröffnung der Fachkonferenz
10:15
R+V Allgemeine Versicherung AG: Die R+V auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen – Ein Deep-Dive in die Prozessoptimierung mit Process-Mining und die digitale Interaktion mit unseren Kunden

Johannes Zehner – Digital Innovation Manager und Johannes Schaeffer – Manager Digitale Transformation und Innovation, beide R+V Allgemeine Versicherung AG

Themenschwerpunkte:

  • Die R+V beschreitet mit ihrem neuen Strategieprogramm konsequent den Weg zum datengetrieben Unternehmen. Dazu werden gezielt technologische Bausteine implementiert, die uns auf diesem Weg unterstützen (Process-Mining, RPA, KI, digitales Inputmanagement, …) 
  • Diese Bausteine werden wir zu Beginn strategisch einordnen und zueinander in Beziehung setzen.
  • Anschließend planen wir, als Deep-Dive zwei konkrete Use-Cases vorzustellen:
  • 1. Einsatz von Process-Mining als Enabler für datengetriebene Entscheidungen, Prozessoptimierung und –automatisierung 
  • 2. Digitales Inputmanagement am Beispiel des Zahlungsprozesses -> Vision: „Die Zahlung meiner Versicherung ist künftig so einfach wie die Bezahlung meines Einkaufs bei Amazon“. Dazu werden wir den Gesamtprozess vorstellen, die Vereinfachung für den Kunden herausarbeiten und abschließend die damit verbundene Prozessautomatisierung beschreiben. 
  • Abschließend ziehen wir ein Fazit und geben einen Ausblick

 

Bildungszeit: 35 Min.

10:50
Württembergische Versicherung AG und Buildsimple: Inputmanagement Next Level der W&W mit Buildsimple

Sören Gensler – Leiter übergreifende Operationsfunktionen, Prozesse und Technik, Württembergische Versicherung AG und Martin Jarosch – Senior Account Executive, Buildsimple

Bildungszeit: 35 Min.

11:25
KKH Kaufmännische Krankenkasse: Robotic Process Automation im Zusammenspiel mit vorhandener Dunkelverarbeitung - Einführung, Wartung und Zukunftsperspektive

Fabian Fischer – Leitender Anwendungsentwickler Robotic Process Automation, KKH Kaufmännische Krankenkasse - Anstalt öffentlichen Rechts

Themenschwerpunkte:

  • Rückblick - Einführung von RPA bei der KKH
  • Prozessdigitalisierung und -automatisierung
  • Wartung im Laufe der Zeit
  • Ablösekonzepte kritisch betrachtet

 

Bildungszeit: 35 Min.

12:00
Mittagspause und weiterführender Austausch in wonder
13:00
wefox und Hyperscience: Menschenzentrierte Automatisierung für das Kundenerlebnis nutzen

Tamara Kurz – Chief of Staff to the COO, wefox Group und Marc Sauter – Channel & Alliance Director, Hyperscience Ltd.

Bildungszeit: 35 Min.

13:35
Süddeutsche Krankenversicherung a.G: RPA@Süddeutsche Krankenversicherung - unsere Reise zum RPA-Gipfel

Sven Zeidler – Prozessmanager, Süddeutsche Krankenversicherung a.G

Themenschwerpunkte:

  • RPA bei der SDK - Warum und wie?
  • RPA-Journey seit 2019 - Herausforderungen und Erkenntnisse

 

Bildungszeit: 35 Min.

14:10
Insiders Technologies GmbH mit Praxispartner: Vortrag in Abstimmung

Christian Bokelmann – Prokurist und Leiter Key Account Management, Insiders Technologies GmbH und Praxispartner

Bildungszeit: 35 Min.

14:45
Pause und weiterführender Austausch in wonder
15:15
AXA Gesundheitsvorsorge AG: AI-unterstützte Automatisierung in der Leistungsverarbeitung

Dominique Gadient – Head of Product Delivery & Technology und Christian Casariego – Business Analyst, beide AXA Gesundheitsvorsorge AG

Themenschwerpunkte:

  • Erhöhung der Dunkelverarbeitung komplexer, nicht-standardisierter Beleg
  • Flexible Integration einer Vielzahl unterschiedlicher Dokumententypen inkl. schlechter Input-Qualität durch Endkunden
  • Flexible, anwendungspezifische Lösung basierend auf AI-gestützter OCR Technologie
  •  

Bildungszeit: 35 Min.

15:50
Gothaer Allgemeine Versicherung AG und Gothaer Finanzholding AG: To be or not to be automated: Hürden der RPA-Implementierung und warum es sich trotzdem lohnt

Lucas Grunwitz – Product Owner RPA / Projektmanager, Gothaer Allgemeine Versicherung AG und Carsten Langhammer – Head Of Competence Center RPA, Gothaer Finanzholding AG

Themenschwerpunkte:

  • Fachbereich und Entwicklung: Die Vermittlung fachlichen Wissens
  • RPA-Readiness im Unternehmen 
  • Untersuchung verschiedener Prozesstypen auf Automatisierbarkeit sowie Ableitung möglicher Handlungsalternativen

 

Bildungszeit: 35 Min.

16:30
Ende des ersten Veranstaltungstages

Referenten

Thumbnail
Speaker
Dr. Sina Lehrmann
Product Owner Center of Expertise Prozesse
Allianz Deutschland AG
Thumbnail
Speaker
Marc Schanbacher
Abteilungsleiter Prozessentwicklung, Methodik und Vertrag
Allianz Deutschland AG
Thumbnail
Speaker
Martin Seils
Interner Unternehmensberater
Concordia Versicherungs-Gesellschaft a.G.
Thumbnail
Speaker
Bastian Gebauer
Projektmanager im Bereich Zahlungsverkehr-Systeme
Gothaer Systems GmbH
Thumbnail
Speaker
Carsten Langhammer
Head Of Competence Center RPA
Gothaer Finanzholding AG
Thumbnail
Speaker
Jörg Bühler
Leiter Anwendungsentwicklung In-/Exkasso
Gothaer Systems GmbH
Thumbnail
Speaker
Fabian Fischer
Leitender Anwendungsentwickler Robotic Process Automation
KKH Kaufmännische Krankenkasse
Thumbnail
Speaker
Prof. Dr. Andreas Gadatsch
Professor für BWL, insb. Wirtschaftsinformatik
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Thumbnail
Speaker
Sören Gensler
Leiter übergreifende Operationsfunktionen, Prozesse und Technik
Württembergische Versicherung AG
Thumbnail
Speaker
Martin Jarosch
Senior Account Executive
Buildsimple
Thumbnail
Speaker
Tamara Kurz
Chief of Staff to the COO
wefox Group
Thumbnail
Speaker
Marc Sauter
Channel Manager
Hyperscience Ltd.
Thumbnail
Speaker
Erwin Schwarzl
Geschäftsführer
TCG Process GmbH
Thumbnail
Speaker
Jeronim Morina
Cognitive Computing Expert
AXA Konzern AG
Thumbnail
Speaker
Dominique Gadient
Head of Product Delivery & Technology
AXA Gesundheitsvorsorge AG
Thumbnail
Speaker
Christian Casariego
Business Analyst
AXA Gesundheitsvorsorge AG

Organisatorisches

Für die virtuelle Teilnahme verwenden wir das Online-Tool Zoom. Klären Sie bitte im Vorfeld mit Ihrer IT-Abteilung, dass Ihre Firewall und die PC-Einstellungen die Teilnahme zulassen.

Wir empfehlen ausdrücklich die Nutzung eines Headsets, um eine angemessene Tonqualität sicherzustellen.

Weitere Informationen zur Verwendung insb. zu technischen Voraussetzungen und nützlichen FAQs, finden Sie unter folgendem Link:

HINWEISE

Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen oder Unsicherheiten.

Tickets & Preise

 
  Forenpartner Nicht-Forenpartner
Teilnahmegebühr pro Mitarbeiter aus Versicherungsunternehmen und Nicht-Versicherungsunternehmen 690 EUR* 790 EUR*
Unternehmensticket (für max. 4 Mitarbeiter) gilt nur für Versicherungsunternehmen und Versicherungsmaklerunternehmen 1.690 EUR* 1.890 EUR*

Reduzierte Teilnahmegebühr i.H.v. 290 EUR* pro Person für Mitglieder des New Players Network oder Start-ups nach individueller Prüfung.


* Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Die Teilnehmergebühr beinhaltet die Teilnahme an der Veranstaltung sowie die Tagungsunterlagen.

Veranstaltungsbedingungen

Die Fachkonferenz ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Versicherungsforen Leipzig GmbH und der SF Event GmbH. Die Rechnungsstellung der Teilnehmergebühr erfolgt über die Versicherungsforen Leipzig GmbH.

Sie wollen Sponsor werden? 

Für Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen gibt es im Rahmen dieser Veranstaltung zahlreiche Möglichkeiten, um sich dem Teilnehmerkreis fachlich zu präsentieren.

Eine Übersicht über Preise und Konditionen als Sponsor bei dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

JETZT ANGEBOT ANFORDERN

Partner & Sponsoren der Veranstaltung