KI und selbstlernende Systeme in Versicherungen

Die Veranstaltung fand bereits statt. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten ihre Veranstaltungsunterlagen in ihrem Kundenportal.

29. - 30. Juni 2021
Ort: virtuell

Auf dieser Konferenz lernten Sie praktische Anwendungen und Erfahrungen mit selbstlernenden Systemen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen und Häusern kennen. Der Stand der Technik wird vor dem Hintergrund der komplexen Wirklichkeit in der Versicherungswirtschaft eingeordnet. Wir sprachen darüber, wie belastbar die Ergebnisse der KI sind und in wieweit sie für automatisierte Entscheidungsfindungen geeignet sein können. Schließlich diskutierten wir, welche prozeduralen und organisatorischen Veränderungen sich dadurch für Unternehmen ergeben.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Referenten und Sponsoren! Sie sind heute schon herzlich eingeladen. Sie alle haben durch Ihren regen Austausch untereinander zum erfolgreichen Gelingen der Veranstaltung beigetragen und den Netzwerkgedanken intensiv gelebt.

Die nächste Konferenz findet am 17./18. Mai 2022 in Leipzig statt.

 

zur Veranstaltung 2022

Themenschwerpunkte

  • KI-Strategien im Versicherungsunternehmen
  • Rechtliche Fragestellungen zum KI-Einsatz
  • Entwicklung und Betrieb von KI-Anwendungen durch die interne IT
  • Umgang mit automatisierter Entscheidungsfindung
  • Anwendung von KI-Methoden im Detail: Machine Learning, Deep Learning

Zielgruppe

Die Konferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den zentralen und dezentralen Bereichen IT, sowie an alle Fachbereiche von Versicherungsunternehmen, insbesondere an die Bereiche KI/AI, Softwareentwicklung/ Anwendungsentwicklung, Prozessmanagement, IT-Sicherheit, IT-Recht/ Compliance, Forschung und Entwicklung/ Innovationsmanagement.

Agenda
8:45
Einwählen der Teilnehmer im Konferenztool
9:00
Begrüßung und Eröffnung der Fachkonferenz

Prof. Dr. André Köhler – Geschäftsführer Softwareforen Leipzig

9:30
KI in der Versicherung – Turbo oder Hype?

Dr. Dirk Förterer – Direktor Politik, Regulierung und Zukunftsthemen, Allianz Deutschland AG

Bildungszeit: 45 Minuten

10:15
ML-basierte Migration in der Lebensversicherung – ein konkretes Beispiel für den industriellen Einsatz von KI

Axel Helmert – Geschäftsführer der msg life Austria Ges.m.b.H; Head of Product Management bei der msg life central europe gmbh
Dr. Janek Thomas - Lehrstuhlvertreter Computergestützte Statistik TU Dortmund; Geschäftsführer Essential Data Science Training

 

Themenschwerpunkte

Unter den aktuellen Rahmenbedingungen in der Lebensversicherung bekommt die Fähigkeit Bestandsführungssysteme effizient zu konsolidieren eine zentrale Bedeutung. Effizienz bezieht sich hier auf die wirtschaftlichen Aspekte (Aufwand + Zeit + Ressourcen), auf die Qualität mit Blick auf die aufsichtsrechtlichen Anforderungen und die Komplexität des Zielsystems. Aktuelle konkrete Entwicklungen zeigen, dass jetzt erstmals mit Hilfe von Machine Learning (ML) aktuarielle Funktionen (Barwerte, Tarifbeiträge, Reserven, ...) maschinell gelernt, das Resultat automatisiert in ein modernes Zielsystem übertragen und dort dauerhaft produktiv eingesetzt werden können.

 

Bildungszeit: 45 Minuten

11:00
Pause und weiterführender Austausch im Chat
11:15
Data Science und KI bei der Zurich - Organisation, Beispiele und Erfahrungen

Michael Zimmer – Head of AI, Zurich Gruppe Deutschland

Themenschwerpunkte

  • Kurze Vorstellung des KI Bereichs
  • Anwendungen (Bild, Text, Supervised Learning)
  • Erfahrungen im Einsatz von KI bei der Zurich

 

Bildungszeit: 45 Minuten

12:00
Mittagspause und weiterführender Austausch im Chat/ in Wonder
13:00
Automatisierung der elektronischen Kundenkommunikation bei der Axa mit der Insiders "Cognitive Automation Platform"

Tom Radeljic – Product Owner Content Acquisition – AXA
Christian BokelmannProkurist und Leiter Key Account Management Insiders Technologies GmbH

 

Themenschwerpunkte

End-to-End-Automatisierung der E-Mail-Verarbeitung vom Eingang bis zur Beantwortung

  • Verstehen von eingehenden Kunden E-Mails mit selbstlernenden Systemen
  • Workflow-Management mit Anbindung aller relevanter Systeme
  • Schnelle, automatisierte Beantwortung von E-Mails und Anstoßen von Folgeprozessen

Bildungszeit: 45 Minuten

13:45
Mit Explainable AI zur optimalen Kundenbetreuung im Schadenfall

Dr. Jan Wiltschut - Data Scientist @Claims, Westfälische Provinzial Versicherungen AG
Janera Kronsbein - Project Owner Data Science, IKOR Informationsfabrik GmbH

Themenschwerpunkte

  • Einführung Use Case Kundenaffinität zur Partnerwerkstattsteuerung im Schadenfall
  • Wie xAI in diesem Use Case den Sachbearbeiter mit qualifizierten Empfehlungen unterstützt
  • Der Weg der Entwicklung eines selbstlernenden Systems, das sich automatisch am Sachbearbeiter- und Kunden-Feedback optimiert
  • Wie durch Ansätze aus dem Bereich Responsible AI eine faire und diskriminierungsfreie Empfehlung sichergestellt wird.

 

Bildungszeit: 45 Minuten

14:30
Austausch an Thementischen in Wonder

Diskutieren Sie an Thementischen mit anderen Teilnehmern. Wirken Sie selbst mit und nennen Sie und die Themenbereiche, die Sie derzeit beschäftigen.

15:15
Pause und weiterführender Austausch im Chat/ in Wonder
15:30
Marktforschung, CRM und KI – Die Verknüpfung der Zukunft

Christoph Bräunlich – Machine Learning Engineer, BSI Business Systems Integration AG
Susan Shaw Geschäftsführerin, GIM Suisse

 

Themenschwerpunkte

Marktforschung und Versicherungssoftware-Anbieter spannen zusammen und zeigen, wie der Anfang einer Customer-Journey gebaut werden kann. Dabei werden die Erkentnisse der MaFo für das training von Neuronalen Netzten verwendet und direkt in eine Landingpage eingebaut.

Bildungszeit: 10 Minuten

15:45
Explainability und Messbarkeit bei Künstlicher Intelligenz

Dr. Ramin Assadollahi - CEO, ExB Labs GmbH

Themenschwerpunkte:

 

Beim Modellieren von Arbeitsabläufen mittels KI ergibt sich immer wieder die Frage wo und was man wie oft messen muss, um das Gesamtsystem zu optimieren. Der Vortrag beleuchtet einige Punkte hierzu. 

 

Bildungszeit: 10 Minuten

16:00
Erfahrungsbericht: KI-gestützte Risikoprüfung anhand der Hundehalterhaftpflicht

Priska Schmickler – Data Scientist, Adam Riese GmbH
Sven Tippelt –
Chief Technology Officer, Adam Riese GmbH

 

Themenschwerpunkte

  • Chancen und Herausforderungen einer passgenauen Tarifgestaltung in der Hundehalterhaftpflicht
  • Erwägungen im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse für den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI)
  • Erfahrungen und Herausforderungen bei der Entwicklung und Implementierung einer KI-gestützen Risikoprüfung

Bildungszeit: 45 Minuten

16:45
Ende des ersten Veranstaltungstages

Tickets & Preise

 
  Forenpartner Nicht-Forenpartner
Teilnahmegebühr pro Mitarbeiter aus Versicherungsunternehmen und Nicht-Versicherungsunternehmen 690 EUR* 790 EUR*
Unternehmensticket (für max. 4 Mitarbeiter) gilt nur für Versicherungsunternehmen und Versicherungsmaklerunternehmen 1.690 EUR* 1.890 EUR*

Reduzierte Teilnahmegebühr i.H.v. 290 EUR* pro Person für Mitglieder des New Players Network oder Start-ups nach individueller Prüfung.


* Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Die Teilnehmergebühr beinhaltet die Teilnahme an der Veranstaltung sowie die Tagungsunterlagen.

Veranstaltungsbedingungen

Partner & Sponsoren der Veranstaltung